Archiv

Artikel Tagged ‘Petition’

Petition zur Abschaffung der GEZ

3. Januar 2013 1 Kommentar

Lange nichts mehr auf dieser Seite geschrieben, und der erste Beitrag nach langer Zeit ist nur der Hinweis auf eine aktuell laufende Petition. Macht aber nichts, für sowas ist ein Blog schließlich da.

Die Petition richtet sich gegen die GEZ, aber zur Abwechslung mal nicht gegen die neuen Zwangsgebühren je Haushalt, welche zwar schon seit einer gefühlten Ewigkeit angedroht wurden, aber erst seit ihrer tatsächlichen Einführung auch das nötige Maß an Aufmerksamkeit genießen… nein, hier geht es um die Abschaffung der GEZ selbst.

Vielleicht etwas drastsisch, ich gehe auch nicht davon aus, dass die Petition erfolg haben wird, ganz egal, wie viele Unterstützer sich finden lassen. Was nun aber nicht heißen soll, man sollte sich nicht eintragen, denn auch wenn der Sturz der verhassten GEZ höchst unwahrscheinlich ist, so könnte eine rege Beteiligung an der Petition dennoch positive Auswirkungen haben.

Denn es gibt ein paar nicht von der Hand zu weisende Argumente, die gegen die neue Regelung sprechen: Da nun aber jeder zahlen muss, egal ob ein Empfangsgerät vorhanden ist oder nicht, hat die GEZ enorme Mehreinnahmen. Zudem fallen die Gebühreneintreiber weg, wodurch Personalkosten eingespart werden. Aber dennoch hat sich an der Gebührenhöhe nichts geändert, obwohl diese locker hätte gesenkt werden können.

Ebenfalls sehr überzeugend finde ich persönlich das Argument, dass es keine 100+ öffentlich-rechtliche Sender benötigt. Ein bis drei (je Radio und TV) würden völlig ausreichen und die Kosten enorm reduzieren.

Dass man nicht zur Zahlung von Steuern… ähm, tschuldigung, Gebühren verdonnert werden sollte, wenn man sich bewusst gegen die Anschaffung entsprechender Geräte entschieden hat, sollte auch weiterhin normal sein.

Und so gibt es noch eine ganze Menge weiterer Punkte, die gegen die GEZ in ihrer jetzigen Form sprechen. Und daher auch mein Hinweis auf diese Petition. Zeigt denen da oben, dass die aktuelle Vorgehensweise nicht nur falsch ist, sondern auch von uns Bürgern und Betroffenen nicht tolleriert wird!

Und für all die Gegner dieser Petition: Ja, ich zahle die Rundfunkgebühren, und das nicht erst seit dem 01.01.2013. Ich habe nen Fernseher, ein Autoradio, Smartphone und PCs … und auch wenn das von der GEZ niemand für möglich hält, ich nutze eure Angebote nirgends.

Im Haus gibt es keinen Kabelanschluss, keine Sat-Schüssel und nicht mal ne alte Antenne auf dem Dach ist vorhanden, womit der Empfangsteil im Fernseher zu Elektroschrott verkommt. Der Fernseher wird nur via HDMI vom Notebook oder der Konsole versorgt.
Das Auto hat ne abgebrochene Antenne und bei der Anschaffung des Radios wurde extra drauf geachtet, dass man es mit MP3s von einem USB-Stick füttern kann. Der Grund? Im Radio läuft eh nichts nach meinem Geschmack, drum mach ich es auch nicht an. Es läuft ausschließlich Musik, die mir gefällt, ohne Werbung oder minutenlanges Moderator-Gelaber.
Mit PC und Smartphone gehe ich zwar selbstverständlich ins Internet, aber ganz sicher nicht, um mir einen Online-Stream anzusehen, den ich schon via normalen TV-Empfang nicht eingeschaltet hätte. Und die Webauftritte schaue ich mir selbstverständlich auch nicht an, da gibt es ganz andere gute Quellen für aktuelle Themen 😉

Petition gegen die GEMA Tarifreform 2013

22. Juni 2012 Keine Kommentare

Das Thema ist schon seit längerem in den Medien, was an seiner Aktualität aber nichts ändert (hab es selbst grad bei Golem mal wieder gefunden). Die GEMA will 2013 neue Tarife einführen, welche völlig fernab jeglicher Vernunft sind. Mehrkosten für einige Disco-Betreiber von bis zu 1200% sind rechnerisch schon nachgewiesen worden, die Tarife stellen eine Gefahr für alle Geschäfte dar, in denen öffentlich Musik abgespielt wird. Sei es Disco, Kneipe oder Restaurant.

Viel Kritik, die aber wie gewohnt an den Verantwortlichen abperlt. Neben der bisherigen Welle der Empörung auf Facebook, Twitter und anderen Diensten gibt es inzwischen auch eine Petition, initiiert von kultur-retten.de, um jeder einzelnen Stimme mehr Gewicht zu verleihen.

Am 25.06.2012 ist zudem von der Initiative FAIRplay in Berlin eine Demonstration gegen die Tarifreform geplant.

Ich hoffe, dass sich das Thema noch weiter verbreitet, das kann gar nicht weit genug gestreut werden. Erstmal muss diese Reform vom Tisch, im nächsten Schritt würde es mich sehr freuen, endlich auf Youtube alle Videos auch ohne Proxy ansehen zu können und vielleicht schafft man es in einigen Jahren ja sogar, sich von der Tyrannei einiger Fossilen wie der GEMA oder auch der GEZ gänzlich zu lösen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt…